Basteln/Kreativ

Hier kommt der Nordpol-Express!

24 Tage voll kleiner Überraschungen – mit diesem herzigen Adventkalenderzug, den Erwachsene oder ältere Geschwister für euch befüllen, könnt ihr euch die Wartezeit bis zum 24.12. verkürzen!

 

Was ihr benötigt:

  • 26 Streichholzschachteln
  • Tonzeichenpapier
  • Bastelpapier
  • Washi Tape
  • Wellpappe
  • Knöpfe
  • Watte
  • Kleber, Schere
  • Zahlen-Sticker
  • Naturmaterialien (Zapfen, Zweige ...)

Und so wird’s gemacht:

Zuerst schneidet ihr für den unteren Teil des Zuges (Boden) aus einem alten dicken Karton acht gleich große Rechtecke (ca. 10 x 8 cm) aus und klebt jeweils zwei zusammen. Umwickelt dann die vier Teile mit einem schönen Bastelpapier und klebt auf der Unterseite alles fest.

Verziert nun alle 26 Streichholzschachteln. Nehmt die Innenteile der Schachteln heraus und beklebt die schmale Seite rundherum mit Washi Tape. Auf 24 Schachteln klebt ihr die Zahlen 1–24 darauf. Danach könnt ihr die Innenteile wieder in die Streichholzschachteln schieben.

Danach klebt ihr die 4 x 6 und 1 x 2 Streichholzschachteln zusammen und umwickelt diese jeweils mit einem schönen bunten Bastelpapier.

Klebt die fertig verzierten Streichholzschachteln auf den vier Unterteilen fest. Ganz vorne klebt ihr die zwei Schachteln für die Lok auf. Aus der Wellpappe schneidet ihr einen Streifen aus, rollt diesen zusammen und klebt ihn auf der Lok fest. Obendrauf kommt noch die Watte für den „Qualm“. Als Räder klebt ihr bunte Knöpfe auf. Damit die 4 Waggons zusammenhängen, schneidet ihr am besten einen langen Streifen aus der Wellpappe aus und befestigt diesen auf der Unterseite über alle vier Zugteile.

Bei PAGRO DISKONT findet ihr alles was ihr zum Basteln braucht!
Schritt 1: Schneidet den Boden des Zuges zu
Schritt 2: Verziert die einzelnen Streichholzschachteln
Schritt 3: Klebt die einzelnen Schachteln zusammen
Schritt 4: Klebt die Streichholzschachteln an den Unterteilen fest und gestaltet noch die Lok
Schritt 5: Befestigt einen länglichen Streifen der Wellpappe an den Unterseiten der Waggons und sorgt so für mehr Stabilität
Und im Handumdrehen ist euer Nordpol-Express fertig!