Basteln/Kreativ

Süß wie eine Honigbiene!

Bereits seit 40 Millionen Jahren gibt es Honigbienen auf der Erde. Sie sind nicht nur überlebenswichtig für Mensch und Natur, sondern auch sehr faszinierende Nutztiere.

 

Was ihr benötigt:

  • Pappbecher
  • Acrylfarbe gelb
  • Isolierband schwarz
  • Viskosebast schwarz
  • Knöpfe schwarz
  • Klarsichthülle
  • Wackelaugen
  • Chenilledraht
  • Permanentmarker
  • Bastelkleber, Schere
  • Pinsel, Nadel
  • Heißklebepistole

Und so wird's gemacht:

 

 

 

Zuerst bemalt ihr den Becher mit gelber Acrylfarbe und lässt diesen gut trocknen.

 

 

 

 

 

 

Dann klebt ihr das schwarze Isolierband rund um den Becher, jeweils mit einem Abstand von ca. 1 cm.

 

 

 

 

Nehmt den Bast, die Knöpfe und die Nadel und bastelt daraus die Beine. Stecht jeweils drei Löcher mit der Nadel auf jede Seite, zieht den Bast durch und verknotet diesen auf der Innenseite. Am unteren Ende befestigt ihr die Knöpfe.

 

 

 

 

Zeichnet mit dem Permanentmarker eine Flügelform auf die Klarsichthülle und schneidet diese aus. Klebt die Flügel oben am Rücken der Biene vorsichtig mit dem Heißkleber fest. Für das Gesicht klebt ihr die Wackelaugen auf und malt einen Mund.

 

 

 

Zum Schluss kommen noch die Fühler. Klebt zwei Fühler aus Chenilledraht auf den Becher. Zum Aufhängen der Biene stecht ihr oben noch ein kleines Loch in den Becher und bindet einen Nylonfaden fest.