Bewegung

Magische Riesenseifenblasen

Im Frühling kann das Wetter noch recht wechselhaft sein. Kein Grund aber, zu Hause Trübsal zu blasen. Du kannst dir die Zeit auch mit der Herstellung von gigantischen Seifenblasen vertreiben!

Was Ihr benötigt:
Pustering:

  • 2 Kochlöffel
  • Wolle (saugfähig, nicht zu dünn)
  • Washi Tape
  • Isolierband
  • Schere

Seifenblasen:

  • 1 l Wasser
  • 75 ml Neutralseife
  • 2 EL Traubenzucker
  • 1 EL Bastelkleister
  • Kochlöffel
  • Messbecher
  • 2 Schüsseln

Und so wird’s gemacht:

Startet zuerst mit dem Pustering:

Verziert die zwei Kochlöffel ganz nach Lust und Laune mit bunten Washi Tapes oder bemalt sie. Anschließend schneidet ihr eine Schnur mit 1 bis 1,5 m Länge zu und verknotet die beiden Enden. Legt nun die Schnur vor euch auf, sodass der Knoten unten ist. Damit ein Dreieck entsteht, nehmt ihr die Schnur jeweils in der linken und rechten oberen Ecke (alle Seiten sollen ungefähr gleich lang sein) und befestigt die knotenfreien Enden an den Kochlöffeln mit einem Isolierband. Wenn ihr die Löffel auseinanderhaltet, sollte die Schnur nun ein Dreieck bilden.

Nun geht’s an die Seifenblasen:

Lasst euch dabei am besten von Erwachsenen helfen. Zu Beginn wird das Wasser aufgekocht. Gießt ca. 100 ml in eine Schüssel und rührt den Traubenzucker ein, bis er aufgelöst ist. Jetzt weitere 600 ml heißes Wasser dazugeben. Das restliche Wasser gießt ihr in die zweite Schüssel und rührt den Tapetenkleister ein, bis er sich komplett aufgelöst hat. Dann könnt ihr die beiden Lösungen miteinander vermischen. Zum Schluss gebt ihr noch die Neutralseife dazu und rührt alles nochmal durch. Die Seifenlauge müsst ihr dann ein paar Stunden ruhen lassen.

Jetzt kann’s losgehen:

Taucht den Pustering komplett in die Seifenlauge ein und zieht diesen dann schwungvoll heraus. Ein Riesenspaß für die ganze Familie und Freunde!