Bewegung

Winterwanderung mit Schneeschuhen

Falls ihr euch gerade im Skiurlaub befindet oder dieser noch bevor steht, habe ich für euch eine tolle Alternative zum Skifahren oder Snowboarden. Unternehmt doch mit Schneeschuhen eine tolle Wanderung, die mit Sicherheit der gesamten Familie Spaß machen wird. Was ihr dafür benötigt und beachten solltet, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

 

Vorbereitung ist die halbe Miete

Bevor ihr nun sofort drauf los startet, solltet ihr euch gemeinsam mit euren Eltern genau überlegen, welche Route ihr nehmt. In vielen Skigebieten gibt es bereits beschilderte Wanderrouten, die verschiedene Schwierigkeitsgrade haben. Es ist auf jeden Fall ratsam beim ersten Mal eine leichte Route auszuwählen. Im Internet findet ihr dazu auch viele verschiedene Seiten, die eine Übersicht über die schönsten Routen in den österreichischen Bergen bieten.

Plant außerdem genügend Zeit ein, denn das Stapfen im Neuschnee ist ganz schön anstrengend und benötigt mehr Zeit als bei einer normalen Wandertour. Nehmt euch des Weiteren auch die Zeit, die Natur zu erkunden. Hier könnt ihr z.B. Spuren verschiedener Tiere im Schnee entdecken.

Wenn ihr bereits etwas schwierigere Routen absolvieren möchtet und euch ins steile Gelände begebt, solltet ihr euch vorab unbedingt über die Lawinenlage und Wettervorhersage informieren. Wichtig ist auch, dass ihr immer in Begleitung eines Erwachsenen losgeht. 

Top ausgerüstet

Für das Schneeschuhwandern benötigt man natürlich auch die richtige Ausrüstung. Schneeschuhe sind in der Regel etwas breiter als normale Schuhe und dadurch verteilt sich das Gewicht besser, sodass man sich im Schnee optimal fortbewegen kann. Falls ihr euch die Schneeschuhe nicht extra kaufen wollt, könnt ihr diese auch ausleihen. Einfach in den Skiverleihen der Skiorte nachfragen, die Mitarbeiter vor Ort können euch sicher weiterhelfen und erklären euch zugleich den Umgang mit den Geräten. 

Eine Hilfe beim Wandern sind auch Skistöcke, da diese vor allem in tieferem Schnee Sicherheit und Halt geben. Bei der Bekleidung solltet ihr darauf achten, dass alle Kleidungsteile wasserdicht sind. Skihose und -jacke sowie hohe Winterschuhe sind hier sehr wichtig. 

Zusätzlich könnt ihr auch Gamaschen verwenden. Ihr wisst nicht was Gamaschen sind? Kein Problem, ich erkläre es euch! Gamaschen sind Stulpen die über die Schuhe und Schienbeine gezogen werden, damit kein Schnee hinein kommt. So seid ihr von Kopf bis Fuß bestmöglich vor Nässe geschützt.

Wenn ihr vor habt im steileren Gelände zu wandern, solltet ihr auf jeden Fall eine Lawinenausrüstung dabei haben. Denn Schneebretter und Lawinen können sich sehr leicht lösen, vor allem bei extremer Schneelage.

Das Schneeschuhwandern ist ein Spaß für Groß und Klein und zudem eine willkommene Abwechslung zu den klassischen Wintersportarten. Abschließend bleibt mir nur zusagen: Auf die Schneeschuhe, fertig, los!