Basteln/Kreativ

Süße Waldtier-Laternen

Ich geh mit meiner Laterne… Am 11. November feiern wir das Fest des Heiligen Martin, welcher der Legende zufolge einem frierenden Bettler half. Seither ist er für Christen der Schutzpatron der Armen und gilt als Vorbild der Nächstenliebe. Neben dem Brauch, am Abend des Martinsfests einen Gänsebraten zu essen, ist der Laternenumzug einer der beliebtesten Martinsbräuche heutzutage. Kreativ gestaltete Laternen bringen Licht in die Dunkelheit und sollen die bösen Geister verscheuchen. Damit auch ihr für die Laternenwanderung richtig ausgestattet seid, zeigen wir euch wie ihr süße Waldtier-Laternen bastelt. 

 

FUCHS-LATERNE

Was du dazu benötigst:

  • Moosgummi orange, schwarz, weiß
  • Wellpappe orange
  • Transparentpapier orange
  • weißes Kopierpapier
  • 2 Pappteller
  • Acrylfarbe orange
  • Permanentmarker schwarz
  • Holzstab
  • Seitenschneider
  • Bleistift, Pinsel, Schere
  • Aluminiumdraht
  • LED-Teelicht
  • Vorlage

 

Und so wird’s gemacht

Schneide den inneren Boden der Pappteller aus und bemale beide Ringe deckend mit Acrylfarbe. Mithilfe unserer süßen Schablonen scheidest du nun alle Teile zwei Mal aus Moosgummi aus. Anschließend schneidest du zwei Kreise aus dem Transparentpapier, die etwas Größer als die Lücke in den Papptellern sind. Klebe diese dann auf die Rückseite der Teller, sodass sie die Lücke bedecken.

Jetzt kannst du die Teller mit den Moosgummi-Teilen bekleben und mit dem Permanentmarker Augen aufzeichnen. Für den zweiten Teller drehe die Teile um und klebe sie spiegelverkehrt auf. Schneide anschließend einen ca. 40 cm langen und 15 cm breiten Streifen Wellpappe zurecht und klebe ihn mit der Heißklebepistole zwischen die beiden Teller. Die Öffnung soll dabei nach oben zeigen. Bitte bei diesem Bastelschritt am besten deine Eltern um Hilfe. 

Stich nun vorsichtig je ein Loch in den oberen Rand der Teller, fädle den Basteldraht durch und befestige ihn auf dem Holzstab. Zum Schluss stellst du noch ein LED-Teelicht in die Mitte des Bodens deiner Laterne. Fertig ist die entzückende Fuchs-Laterne. Wir wünschen viel Spaß beim Laternenumzug!

 

Fuchslaterne - Bastelmaterial
Dieses Bastelzubehör benötigst du für die Fuchs-Laterne.
Fuchslaterne - Schritt 1
Schritt 1: Schneide die Böden der Pappteller aus und bemale die Ringe mit Acrylfarbe.
Fuchslaterne - Schritt 2
Schritt 2: Schneide mithilfe unserer Schablonen nun alle Teile zwei Mal aus Moosgummi aus.
Fuchslaterne - Schritt 3
Schritt 3: Schneide zwei Kreise aus dem Transparentpapier, die etwas größer sind als die Lücken der Pappteller und klebe sie auf die Rückseiten der Teller.
Fuchslaterne - Schritt 4
Schritt 4: Beklebe die Pappteller mit den Moosgummi-Teilen und zeichne mit dem Marker Augen auf.
Fuchslaterne - Schritt 5
Schritt 5: Schneide nun einen Streifen Wellpappe (40x15 cm) zurecht und klebe ihn mit der Heißklebepistole zwischen die Teller.
Fuchslaterne - Schritt 6
Schritt 6: Stich je ein Loch in den oberen Rand der Teller, fädle den Basteldraht durch und befestige ihn auf dem Holzstab.
Fuchslaterne - Schritt 7
Schritt 7: Zuletzt stellst du noch ein LED-Teelicht in die Mitte des Bodens der Laterne und fertig ist die süße Fuchs-Laterne!

 

 


Wer Eichhörnchen liebt, für den haben wir HIER wir ebenfalls eine süße Vorlage.