Basteln/Kreativ

Ostergrüße vom Enkerl

Liebe Ostergrüße an Oma und Opa! Diese kinderleichten Ideen für Osterkarten können ganz einfach mit Kindern nachbastelt werden. Wenn die Großeltern oder andere Familienmitglieder die selbst gestalteten Kunstwerke mit persönlicher Note in ihren Briefkästen finden, ist die Freude bestimmt riesengroß.


Karten aus weißem Tonpapier


 

Was Sie benötigen:

  • Tonpapier weiß
  • Acrylfarbe braun
  • Wackelaugen
  • Pompons gelb
  • Filzstifte
  • Kleber
  • Schere

 

Und so wird’s gemacht:
 

Zu Beginn werden aus dem weißen Tonpapier Karten in gewünschter Größe zugeschnitten.  

Für die Küken:
Klebe je ein größeres und ein kleineres Pompon übereinander. Anschließend die Wackelaugen auf den Kopf kleben und die Schnäbel und Füßchen mit Filzstift dazu zeichnen.

Für die Osterhasen:
Bedecke deine Fingerkuppe mit brauner Acrylfarbe, drücke sie auf die Karte und vollende die Hasen mit Ohren, Füßchen, einem Gesicht und Schnurrhaaren. 


Wie süß! Nun können die fertigen Grußkarten in den Briefkasten der Großeltern geworfen werden!


Karten aus buntem Bastelkarton 


 

Was ihr benötigt:


Und so wird’s gemacht:

Zunächst nehmt ihr einen bunten Bastelkarton und schneidet diesen in der gewünschten Größe zu einer Karte. Nun könnt ihr die ausgeschnittenen Karten verzieren. Für die Küken-Karte nehmt ihr zwei gelbe Pompons in unterschiedlichen Größen zur Hand,klebt diese auf die Karte auf und formt damit Körper und Kopf des Kükens. Dann noch Schnabel und Füße aufmalen und die Karte mit einem Ostergruß beschriften. Bei der Osterhasenkarte malt ihr mit einem Stift lustige Osterhasen auf und klebt Pompons als Blume auf. Mit Glitter-Buchstaben könnt ihr auf eure Karte noch den Schriftzug "Frohe Ostern" aufkleben.