Tipps & Tricks für Eltern

Trinkflasche richtig reinigen

Trinkflasche und Jausenbox werden täglich von den meisten Kindern in der Schule oder im Kindergarten verwendet. Eine gründliche Reinigung ist daher notwendig, um schlechte Gerüche und Verschmutzungen zu vermeiden. Meist wird jedoch die Trinkflasche vernachlässigt und eine gründliche Reinigung außer Acht gelassen. Dabei ist eine saubere und keimfreie Trinkflasche ein Kinderspiel, wenn folgende Tipps zur Reinigung beachtet werden. 

 

Grundreinigung der Trinkflasche

Die Trinkflasche sollte jeden Tag ausgeleert und mit warmen Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel ausgeschwemmt werden. Eine gründlichere Reinigung der Flasche ist mindestens einmal pro Woche ratsam. Bei Getränken, die einen Rückstand in der Flasche hinterlassen (z.B. Smoothies oder Fruchtsäfte) sollte die Trinkflasche ebenfalls gründlich gereinigt werden. 

Für die gründliche Reinigung wird heißes (nicht kochendes) Wasser mit Spülmittel in die Flasche eingefüllt und anschließend mit dem Deckel fest verschlossen. Danach wird die Flasche gut geschüttelt, damit auch gleichzeitig die Innenseite des Verschlusses gereinigt wird. Im Anschluss das Wasser ausspülen und mit einer langen, weichen Flaschenbürste Rückstände vom Flaschenboden oder Rand entfernen. 

Hinweis: Ist bei der Trinkflasche ein Trinkhalm integriert, sollte dieser ebenfalls gereinigt werden. Mit einer Flaschenbürste oder einer Zahnbürste kann der Trinkhalm gesäubert werden. 

 

Zum Trocknen der Flasche entweder ein sauberes Geschirrtuch verwenden oder die Flasche leicht schräg auf den Kopf stellen, damit Luft einströmen kann. Trinkflaschen benötigen beim Trocknen genügend Luft, damit sich kein Schimmel im Inneren bildet. Aus diesem Grund sollte die Flasche beim Trocknen keinesfalls verschlossen werden. 
 

Trinkflasche im Geschirrspüler reinigen?

Die Reinigung im Geschirrspüler eignet sich nicht für jede Flasche. Herstellerangaben informieren darüber, ob eine Trinkflasche spülmaschinenfest ist oder nicht. Dennoch ist besonders bei Isolierflaschen von der Reinigung im Geschirrspüler abzuraten. Die Isolationswirkung kann dadurch verschlechtert werden und Zwischenräume könnten sich mit Wasser füllen. Aufdrucke von Motiven oder farbige Beschichtungen können nach mehreren Anwendungen im Geschirrspüler verblassen. Durch den Einsatz von Salz im Geschirrspüler werden Lacke und Beschichtungen schnell zerkratzt. Um Trinkflaschen möglichst lange zu verwenden, ist es empfehlenswert, diese regelmäßig und gründlich mit der Handwäsche zu reinigen.

 

Hausmittel für eine gründliche Flaschenreinigung

Bei üblen Gerüchen oder gar Schimmelbildung kann die Anwendung von Hausmittelchen Abhilfe verschaffen. Mit diesen Tricks wird die Trinkflasche wieder wie neu!

Tabs oder Pulver für Geschirrspüler

Übliche Mittel für den Geschirrspüler können auch direkt in einer Trinkflasche angewendet werden. Dazu wird eine kleine Menge von Geschirrspülpulver oder ein Tab in die Flasche gefüllt und mit heißem Wasser aufgegossen. Nach mehreren Stunden Warten wird die Flasche gründlich ausgespült und ist wieder sauber. 

Backpulver oder Natron

Backpulver und Natron eignen sich nicht nur zum Backen, sondern sind auch als umweltfreundlicher Universalreiniger für den Haushalt einsetzbar. Ein bis zwei Säckchen Natron oder Backpulver in die Trinkflasche füllen und mit heißem Wasser auffüllen. Während des gesamten Vorgangs sollte die Flasche nicht mit dem Deckel verschlossen sein. Nach mehreren Stunden Einwirkzeit wird die Flasche gründlich mit Wasser ausgespült. Schlechte Gerüche und hartnäckige Beläge werden mit dieser Anwendung beseitigt. 

Reis

Ganz ohne den Einsatz von chemischen Mitteln, aber mit mindestens genauso guter Wirkung, funktioniert die Reinigung mit Reiskörnern. Bei dieser Reinigungsmethode werden zunächst zwei bis drei Esslöffel Reis in die Flasche gegeben. Anschließend wird die Flasche verschraubt und geschüttelt. Durch diesen Vorgang reiben die Reiskörner Beläge oder Schimmel von der Innenwand. Im nächsten Schritt wird Wasser hinzugefügt und die Flasche erneut geschüttelt. Zum Schluss wird die Flasche ausgeleert und mit Wasser gespült. Mit dieser Methode werden schlechten Gerüchen, Schimmel und Belägen der Kampf angesagt.